Stefan Müller-Römer


"Mir ist die gefährliche Freiheit lieber als eine ruhige Knechtschaft."

Jean-Jacques Rousseau


Schwerpunkte in unserer Kanzlei in Köln: Urheber- und Medienrecht, Presserecht, Datenschutzrecht, Vertragsrecht, wirtschaftsrechtliche Beratung, Markenrecht, Wettbewerbsrecht und Erbrecht

Er ist Gründerpartner der Kanzlei. Seit 1998 ist er selbständig anwaltlich tätig. Er berät im Wirtschaftsrecht, dort mit einem besonderen Fokus auf dem Medienrecht. Den Titel „Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht“ hat er als einer der Ersten erworben.

Den Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden internet-, urheber-, presse-, marken- und wettbewerbsrechtliche Sachverhalte. Außerdem: IT-Recht; AGB-Gestaltung; Persönlichkeitsrecht, Fotorecht, Film, Musik, Titelschutz, Werbung. Die Erstellung von Gutachten in diesen Gebieten wird ihm regelmäßig anvertraut.

Seine Erfahrung hilft gerade auch bei der Beratung im Vertragsrecht, insbesondere bei (Werk)Verträgen über Lizenzen und Nutzungsrechte, Drehbücher und Produktionen sowie Kooperationen jeder Art. Die Prüfung, das Verhandeln und das Gestalten von Verträgen erfordern Erfahrung, Ideen und Geschick.

Abgerundet wird sein Profil als Wirtschaftsanwalt durch seine Kompetenz im Gesellschaftsrecht und bei Unternehmensübernahmen.

Er berät in den letzten Jahren vermehrt auch im Erbrecht (Testamentsgestaltung, Testamentsvollstreckung). Insbesondere bei der Bewertung und Behandlung von Immobilien im Nachlass ist er versiert und kann die Interessen von Erben(Gemeinschaften) bei der Verwaltung und/oder Verwertung von Immobilien wahrnehmen.
Sein Ziel ist immer die außergerichtliche Lösung, um kostenintensive Gerichtsprozesse zu vermeiden. Allerdings lässt sich bei Urheberrechtsverletzungen oder presserechtlichen Verfahren ein Gerichtsverfahren oftmals nicht vermeiden, da auf die Abmahnung selten die geforderte Unterlassungserklärung abgegeben wird, sondern erst eine einstweilige Verfügung oder Klage die Durchsetzung der Ansprüche ermöglicht. Insoweit dient er mit schneller und geschickter Prozessführung.

Seit 1998 war er als Dozent für Urheber- und Medienrecht für verschiedene Fortbildungsinstitute (u.a. Internationale Filmschule Köln) tätig. Er veranstaltet regelmäßig eigene Seminare zu aktuellen Themen oder tritt als Referent auf. Unternehmen aller Art buchen ihn für Inhouse-Seminare.

Er spricht und schreibt Englisch verhandlungssicher.

Er ist Mitglied in der Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) und in den Arbeitsgemeinschaften Geistiges Eigentum und Medien sowie Sportrecht im DAV.

Ehrenamtlich ist er im Mitgliederrat des 1. FC Köln e.V. (= Aufsichtsrat) tätig, zurzeit als Vorsitzender. Auch darüber hinaus engagiert er sich für den Sport in Köln.